• banner1
  • banner2
  • banner3
  • banner4
  • banner5

Die erste Stufe zur Revisionssicherheit ist der Einsatz von server based computing (SBC). Damit wird die Trennung der pUser vom Datacenter einerseits sowie die Unabhängigkeit des pUsers von einer individuellen Workstation andererseits erreicht. Der pUser greift dabei auf das Datacenter per Internet zu. Dies kann er prinzipiell von jeder internet- oder intranetfähigen Workstation aus, unabhängig von deren Standort. Der pUser wird also zu den Daten „gebracht“, diese verbleiben geschützt im Datacenter und gelangen nicht auf die Workstation des pUsers.
OSGD Schematisch Klein

OSGD bildet das virtuelle Eingangstor zum Datacenter. Der Zugriff auf Daten und Applikationen ist nur für die pUser möglich, die durch dieses Eingangstor kommen. Nach der Authentifizierung bekommt der pUser eine Liste von Applikationen, die ihm zugewiesen wurden.

OSGD wird physisch und logisch in die Kommunikation zwischen Workstation und Datacenter geschoben. Es sind keine Modifikationen auf den Workstations oder im Datacenter erforderlich, denn OSGD stellt einen serverbasierenden X11 Server. Die Besonderheit des SBC-Modells von OSGD ist, dass es plattform-, protokoll- und workstationunabhängig ist. pUser an Windows, Linux, Solaris und Macintosh-Arbeitsplätzen bekommen somit Zugang ins Datacenter zu Unix-, Windows-, Mainframe- oder Netzwerkapplikationen.

Copyright © VISULOX